Asana des Monats: Virabhadrasana 1

Virabhadrasana 1 – Krieger 1 oder Heldenhaltung

Sanskrit: Vira - Held, Bhadra – Freund oder gesegnet, Asana -Pose

Virabhadrasana 1 ist eine gute Vorbereitung auf Rückbeugen. Diese Pose lässt dich aus deinen Gedanken aussteigen und durch die erhobenen Arme im Jetzt ankommen. Sie macht dich stark wie einen Krieger, ganz nach dem Motto: Be a warrior, not a worrier.

  • Level: Anfänger
  • Dauer: 15 Sekunden bis 1 Minute pro Seite
  • Wiederholung: eine Runde pro Seite
  • Dehnt: Schultern, Rücken, Bauch, Leiste
  • Stärkt: Lunge, Arme, Brust, Schultern
  • Chakra
  • : M ooladhara und Ajna Chakra (Wurzel Chakra und Drittes Auge)

Vorteile

♥ Dehnt Schultern, Lungen, Brust, Bauch und Nacken

♥ Verbessert die Atmung

♥ Stärkt die Durchblutung

♥ Verleiht tiefe Konzentration

♥ Verbessert die Balance und Koordination

♥ Verleiht Ruhe und Ausgeglichenheit

 

Kontraindikationen

♦ Schwaches Herz

♦ Empfindliche/instabile Knie

♦ Akute Beschwerden in Knie oder Hüfte

 

Anleitung für Virabhadrasana 1

  1. Stehe in Tadasana. Rücken ist gerade und der ganze Körper in einer Linie ausgerichtet.
  2. Atme aus und bringe deinen linken Fuß weit nach hinten. Drehe deinen Fuß 45 Grad nach außen. Die Fersen beider Füße sind in einer Linie. Beide Beckenknochen und dein Oberkörper zeigen auf die linke Seite.
  3. Hebe die Arme auf Schulterhöhe an und strecke die Finger.
  4. Der rechte Fuß zeigt gerade nach vorne. Beuge das Knie und senke deinen Körper, bis dein Oberschenkel parallel zum Boden ist. Das Knie ist über dem Knöchel. Ober- und Unterschenkel bilden einen Winkel von 90 Grad. Passe gegebenenfalls den Abstand zwischen den Füßen an.
  5. Drehe deinen Oberkörper und dein Becken nach vorne, die Arme folgen und sind nun seitlich weggesteckt. Die Außenkannte deines linken Fußes liegt am Boden.
  6. Hebe nun die gesteckten Arme und bringe die Handflächen über deinem Kopf zusammen. Dehne dich mit gesteckten Armen so weit zurück wie es noch angenehm ist für dich. Richte deinen Blick auf deine Hände und finde deine Balance.
  7. Das ist die Endposition. Halte sie zu Beginn für 15 Sekunden und steigere dich langsam bis zu einer Minute.
  8. Um aus der Haltung auszusteigen, richte den Oberkörper auf, senke die Arme auf Schulterhöhe, drehe das Becken und den Oberkörper auf die linke Seite und bringe die Füße schrittweise oder mit einem Sprung zusammen. Entspanne für ein paar Momente in Tadasana.
  9. Wiederhole mit dem rechten Fuß hinten.

 

Wissenschaft hinter Virabhadrasana 1

Diese Pose ist nach dem Krieger Virabhadra benannt, einem Diener von Shiva. Manchmal wird er auch als Sohn von Shiva bezeichnet, aber Shiva konnte keine Kinder zeugen. Laut Vayu Purana (Schrift, die Vayu, dem Gott des Windes gewidmet ist) wurde Virabhadra von Shivas Mund erschaffen. Virbhadrasana I vertieft nicht nur deinen Atem, sondern bringt auch Flexibilität in deine Schultern, Nacken und Rücken. Es wird Hitze aufgebaut und verbessert die Durchblutung der Beine- Dadurch wird der venöse und Lymphatische Rückfluss unterstützt. Auf mentaler Ebene stärkt der Krieger dein Durchhaltevermögen und bringt Frieden und Festigkeit in deinen Geist. Auf energetischer Ebene stärkt diese Haltung das Mooladhara Chakra sowie das Ajna Chakra. Damit verleiht sie Erdung und stärkt die Intuition und Vorstellungskraft.

 

Achtung: Yoganeulinge sollten alle Yoga Praktiken zuerst von einem kompetenten Lehrer lernen und erst dann allein praktizieren.

4b k - Asana des Monats: Virabhadrasana 1
5b k - Asana des Monats: Virabhadrasana 1

Kommentar verfassen

Scroll Up
%d Bloggern gefällt das: